Link auf eine externe Seite: Die Firma Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes GmbH ist Inhaberin des beim Deutschen Patentamt als Deutsche Marken eingetragenen Feuerwehr-Signets

Das Wappen der Ortsgemeinde Waldlaubersheim wurde uns mit freundlicher Unterstützung des Bürgermeisters Rainer Schmitt zur Verfüfung gestellt.

Home

Aktuell

 Login Gästebuch

Linkpage Kontakt Impressum Datenschutz
+++ Auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Herausforderung ?   Wir bieten: unsere Kameradschaft, eine Ausbildung für vielfältige Aufgaben und mehr...  +++

 Uhrzeit (MEZ)

 

Bürgerinfo

Was ist neu ?

Termine u. Events

Einsätze

Mannschaft 

Jugendfeuerwehr

Fahrzeug u. Ausrüstung

Fahrzeugbeschaffung

Feuerwehrhaus

Förderverein

Chronik

50-Jahr Feier 1985

75-Jahr Feier 2010

Bildergalerie  

zur Unterhaltung

fürs Smartphone

 

 


 

 
 
Wir unterstützen die Kampagnen:

Link auf eine externe Seite

Link auf eine externe Seite

Counter-Box.de

seit März 2010

 

 

letztes Update:


 01.07.2018

 

Optimiert für eine Bildbreite von
1024 Pixel

 

Bildergalerie der Feuerwehr Waldlaubersheim

 

 

Gemeinschaftsübung mit der
Freiwilligen Feuerwehr Schweppenhausen
März 2012

 

 

Übung: "Grillunfall"

Am 17. März 2012, kurz nach 15:00, alarmierten die Sirenen von Schweppenhausen und Waldlaubersheim die Einsatzkräfte der Feuerwehren. Von der FEZ (Feuerwehreinsatzzentrale) in Stromberg erhielten sie erste Informationen per Funk: Grillunfall mit Brandbeschleuniger, eine verletzte Person, entzündetes Gebüsch.

 
 

Rasch setzten sich das TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) der Feuerwehreinheit Waldlaubersheim und das TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser) der Feuerwehreinheit Schweppenhausen in Bewegung - jeweils mit 6 Kräften voll besetzt. Zuerst trafen die Kameraden aus Waldlaubersheim an der Einsatzstelle ein, gaben per Funk eine erste Lagemeldung an die FEZ. 

 

 

Zusammen mit den ebenfalls eingetroffenen Kameraden und einer Kameradin der FF Schweppenhausen wurde unter schwerem Atemschutz die verletzte und bewusstlose Person gerettet und betreut...

 

 

... sowie die Wasserversorgung vom nahe gelegenen Schwimmbad Waldlaubersheim aufgebaut.

 

 

Der Wasservorrat des TSF-W sorgte hierbei für die ersten Minuten Löschwasser. Für die weitere Löschwasserversorgung saugte die TS-8 (Tragkraftspritze 800 l/min) der Waldlaubersheimer aus dem Schwimmbecken und die Schweppenhäuser TS-8 verstärkte nach ca. 300 Metern den Wasserdruck.
Die Wasserabgabe erfolgte über ein C-Rohr.

 

 
Glücklicherweise handelte es sich um eine Übung, die seit einigen Wochen von der Wehrführung beider Einheiten vorbereitet wurde. Diese Übung hob sich nicht nur durch die Sirenenalarmierung von den sonst üblichen Übungsdiensten ab. Auch war es die erste gemeinsame Übung und die Teilnehmer trafen auf ein reales Feuer.
Die verletzte Person wurde aber von einem Dummy dargestellt.
Im Fokus der Übungsplaner stand die Zusammenarbeit und Aufgabenteilung der Ausrückgemeinschaft bei einer ausgedehnten Einsatzstelle (größere Distanz zwischen den Einsatzbereichen), sowie das Erkennen von Verbesserungspotential.

 

 

Im Anschluß an die eigentliche Übung wurden junge Kameraden im Umgang mit Pulverlöschern angeleitet,
und die Förderleistung der Pumpen mit einem Ringmonitor veranschaulicht.

 

  

Beobachtet wurde das Szenario von einigen Zuschauern, darunter auch ein Gemeindevertreter von Waldlaubersheim und der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Stromberg. Alle Beteiligten waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden, und sich schnell einig, daß dies der Anfang einer Serie von gemeinsamen Übungen bedeutete. Schon wird von einer Übung im Bereich von Schweppenhausen gesprochen.

In der VG Stromberg bilden jeweils zwei benachbarte Feuerwehreinheiten eine Ausrückgemeinschaften. Diese Zusammenschlüsse im Einsatzfall, ermöglichen auch in Zeiten, in denen jede Wehr für sich nicht genügend Einsatzkräfte bereit stellen kann, genügend Kräfte für einen erfolgreichen Einsatzablauf aufzubringen. Es ist hauptsächlich während der Tagzeit der Fall, da viele ihre Arbeitsplätze außerhalb der Gemeinden haben. Aus diesem Grund werden die Einheiten Schweppenhausen und Waldlaubersheim immer parallel alarmiert.

Die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehren würden sich auf Verstärkung freuen !
Bei Interesse, im Team anderen zu helfen, können Sie sich jederzeit an die Wehrführer wenden.
Jede und Jeder ist willkommen !
Haben Sie Fragen zur Bambiniwehr, Jugendfeuerwehr oder dem aktiven Feuerwehrdienst ?

Kontaktmöglichkeiten für Schweppenhausen:
Christoph Schroeder jeden 1. Montag im Monat um 19:00 zum Übungsdienst am Feuerwehrhaus Schweppenhausen.

Kontaktmöglichkeiten für Waldlaubersheim:

per E-Mail an info@Feuerwehr-Waldlaubersheim.de 

Anfragen für Schweppenhausen werden selbstverständlich weitergeleitet.

Auch können Sie über uns Anfragen an andere Wehren der Verbandsgemeinde Stromberg stellen.

 

 

Wir danken Christian Heintz, Volker Müller-Späth und Markus Rockenbach für die Überlassung der Fotos.

zum Seitenanfang