Link auf eine externe Seite: Die Firma Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes GmbH ist Inhaberin des beim Deutschen Patentamt als Deutsche Marken eingetragenen Feuerwehr-Signets

Das Wappen der Ortsgemeinde Waldlaubersheim wurde uns mit freundlicher Unterstützung des Bürgermeisters Rainer Schmitt zur Verfüfung gestellt.

Home

Aktuell

 Login Gästebuch

Linkpage Kontakt Impressum Datenschutz
+++ Auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Herausforderung ?   Wir bieten: unsere Kameradschaft, eine Ausbildung für vielfältige Aufgaben und mehr...  +++

 Uhrzeit (MEZ)

 

Bürgerinfo

Was ist neu ?

Termine u. Events

Einsätze

Mannschaft 

Jugendfeuerwehr

Fahrzeug u. Ausrüstung

Fahrzeugbeschaffung

Feuerwehrhaus

Förderverein

Chronik

50-Jahr Feier 1985

75-Jahr Feier 2010

Bildergalerie  

zur Unterhaltung

fürs Smartphone

 

 


 

 
 
Wir unterstützen die Kampagnen:

Link auf eine externe Seite

Link auf eine externe Seite

Counter-Box.de

seit März 2010

 

 

letztes Update:


 23.09.2018

 

Optimiert für eine Bildbreite von
1024 Pixel

 

Jugendfeuerwehr

 

 


Bereits im Jahre 1956 wurde in Waldlaubersheim eine Jugendfeuerwehr gegründet.
So übten sich 14- und 15-Jährige im Umgang mit den Feuerwehrgerätschaften.
Unterlagen belegen, daß 11 Jungen aus Waldlaubersheim von ihren Vätern und Müttern eine Erklärung zur Teilnahme an den Übungen der Jugendfeuerwehr erhielten.

Dieses Foto entstand beim Feuerwehrfest im Sommer 1956.
Hintere Reihe stehend von links nach rechts:
Helmut Stallmann, Helmut Woog, Hr. Kramer, Karl-Heinz Mayer, Werner Paulus, Horst Jacobus und Wehrführer Wilhelm Woog
Vordere Reihe kniend von links nach rechts:
Siegfried Woog, Bernd Kahrau, Hr. Kappes und Horst Peters

Einige Namen fanden sich später in den Aktivenlisten wieder.

 

 

********************

 

 

Die Feuerwehr sucht Nachwuchs
in der Altersklasse von sechs bis sechzig -
auch in Ihrer Gemeinde!

Feuerwehr bedeutet im Team anderen zu Helfen und ein gutes Miteinander genießen. Bambiniwehr, Jugendfeuerwehr und die aktive Abteilung verbinden Generationen zu einer großen Gemeinschaft. Fabian, Maria, Darius, Andreas und Thomas (v.l.) wissen als begeisterte Feuerwehrangehörige um die Vorzüge der Feuerwehr – hier ist jede und jeder Willkommen.

So freut sich der neunjährige Fabian, dass seit Januar 2010 endlich mit der Gründung der Bambiniwehr auch Kinder ab sechs Jahren zur Feuerwehr kommen können. „Wir lernen bei „Michels Löschdrachen“ spielerisch, was Feuerwehr eigentlich ist. Wenn ich zehn Jahre alt bin, will auf jeden Fall in der Jugendfeuerwehr weitermachen“.

Bereits seit einigen Jahren in der Jugendfeuerwehr ist der dreizehnjährige Darius. „Wir erleben gemeinsam sehr viel in der Jugendfeuerwehr und lernen tolle Sachen. Freizeiten und Wandertage gehören bei uns ebenso in den Dienstplan, wie die wöchentliche Ausbildung“.

Die 43-jährige Maria Soares-Hofmann ist gebürtige Brasilianerin und mit 40 Jahren der Feuerwehr beigetreten. „Es gab für mich weder als Migrantin, noch als Frau jemals ein Problem in der Feuerwehr. Ich erfahre viel Unterstützung im Lernen der notwendigen Handgriffe und Fertigkeiten. Außer­dem konnte ich in der Feuerwehr meine Deutschkenntnisse noch verbessern“.

Als echter Späteinsteiger fand der berufstätige, 52-jährige Familienvater Andreas Schwalb erst vor knapp drei Jahren den Weg zur Feuerwehr. „Ich habe den Eintritt in die Feuerwehr nie bereut. Es macht großen Spaß im Team zu lernen. Auch wenn ich „erst“ seit meinem fünfzigsten Lebensjahr hier mit­mache, wurde ich sehr gut aufgenommen und immer unterstützt. Gerade vor einem halben Jahr habe ich meinen ersten Lehrgang erfolgreich absolviert, worauf ich schon ein bisschen stolz bin“.

Thomas Harig ist 30 Jahre alt und als junger Familienvater nicht nur in der Feuerwehr stark gefordert. „Familie, Beruf und Hobby lassen sich gut unter einen Hut bringen. Meine Liebsten sind inzwischen auch schon von dem Feuerwehrvirus angesteckt und interessieren sich für Neuigkeiten rund um mein Hobby“.

Gemeinsam packen wir´s an - für deine Sicherheit! Mach mit und unterstütze die Feuerwehr, denn die Feuerwehr sucht Nachwuchs von sechs bis 60 Jahren - die Feuerwehr sucht dich! 

Informationen zur Feuerwehr gibt es bei Herrn Memmesheimer der Verbandsgemeinde Stromberg oder direkt bei der Feuerwehr Ihrer Heimatgemeinde.

 

Dieser Artikel wurde uns von Benjamin Hilger (FF Stromberg) zur Verfügung gestellt.

  

********************

  

 

 

Für Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 10 Jahren bietet die Bambini-Feuerwehr in Stromberg eine Möglichkeit, spielerisch das Thema Feuerwehr kennen zu lernen.

Die Termine der Bambini-Feuerwehr entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt.
Bei Interesse können Sie sich auch gerne mit uns in Verbindung setzen.

 

********************

   

Die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr im Alter von 10 bis 17 Jahren werden in Stromberg, Seibersbach und Schöneberg ausgebildet.
Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung steht sinnvolle Freizeitbeschäftigung im Vordergrund.
So stehen vor allem Spiel, Spaß und gute Laune auf dem Dienstplan. Zu den jährlichen Höhepunkten gehören neben Einsatzübungen, der Jugendfeuerwehrwandertag und das alle zwei Jahre stattfindende Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr. Ausflüge, wie z.B. zu Berufsfeuerwehren, runden die vielen Aktivitäten ab.

Die Abholung mit einem Feuerwehrauto erfolgt z.B. in Waldlaubersheim montags zwischen 18:15 und 18:30. Nach dem Ausbildungsdienst (um ca. 20:00) werden die Kinder selbstverständlich wieder zurück gebracht.
Bei Interesse können Sie sich mit uns in Verbindung setzen, oder kommen Sie einfach mit Ihrem Kind montags um 18:30 ins Feuerwehrhaus nach Stromberg oder Seibersbach.

 

********************

   

Besuchen Sie auch die Homepage der Jugendfeuerwehr des Landkreises Bad Kreuznach.
Sie erreichen Sie mit einem Klick auf diesen Schriftzug: 

 

 

 zur Seite ab 16 Jahre...

 

zum Seitenanfang